Steffi Grube

Steffi hat angefangen zu unterrichten, um mehr über Yoga zu lernen. So spielt in ihrem Unterricht Assistieren und Beobachten eine große Rolle. Und ihr Verständnis, immer auch Schülerin zu sein.
Während ihres Studiums ging Steffi für ein Praktikum nach New York – und dort schnell in das Jivamukti-Yogastudio am Broadway. Sie verliebte sich in die Gründer Sharon Gannon und David Life und die Hingabe, mit der die beiden lehren. Zurück in Deutschland gab es nur noch ein Ziel: Yogalehrerin zu werden. Sie machte eine Vinyasa-Yogalehrerin-Ausbildung bei Vishnus Couch in Köln und unterrichtete dort. Als das Geld endlich zusammengespart war, flog sie 2010 wieder nach New York, dieses Mal zum Jivamukti Teacher Training.
Von Krishnataki (Sunshine House) lernte Steffi Thai-Yoga-Massage, sie ist Schülerin von Pichest Boonthumme (Pichet), Chiang Mai, Thailand.

 Steffi liest und diskutiert gerne, liebt gute Musik und bringt all das manchmal mit in ihre Stunden. Die sind geprägt von treibender Musik, hingebungsvollen Mantren und dem Zuhören der eigenen Stille. Sie dankt all ihren Lehrern und Lehrerinnen aus tiefstem Herzen und weiß, dass Yoga unterrichten zu können keine Selbstverständlichkeit ist.

Zurück zur Übersicht